top of page

Fliesen mit HT-Veredelung von Jasba 
Strahlend sauber wie von selbst!

fuuid_47e0aec2-cce2-47e1-9fe8-0fb562a94f3b.webp

Anders als bei herkömmlichen Fliesenoberflächen, an denen das Wasser in dicken Tropfen abperlt und dann Schmutzflecken hinterlässt, zieht die HT-Technologie das Wasser an. Statt Tropfen zu bilden, verteilt sich so das Wasser als hauchdünner Film gleichmäßig auf der Fliesenoberfläche. Dadurch werden Kalk, Schmutz und Fett unterspült und sind ganz bequem zu entfernen.

Nie wieder Kalk- und Schmutzflecken

Mit einem Wisch strahlend sauber

Kein Schimmel, Bakterien oder störende Gerüche

Die HT-Veredelung hält ein Fliesenleben lang

Die HT-Veredelung wird durch Licht aktiviert.

Schon die normale Innenraumbeleuchtung reicht aus, um die so genannte Photokatalyse auszulösen. Dieser natürliche Prozess lässt aktivierten Sauerstoff entstehen, der Bakterien zersetzt und die Bildung neuer Keime und Schimmel zuverlässig behindert.

Störende Gerüche können dadurch gar nicht erst entstehen.

 

Jasba, Europas führender Keramikspezialist, bürgt für die dauerhaft mühelose Reinigung und

hygienische Wirksamkeit mit einer Langzeit-Garantie. Die ungiftige und reizstofffreie HT-Veredelung ist in die Fliesen eingebrannt - absolut unverwüstlich, ein Fliesenleben lang.

Pflege & Reinigung von Fliesen

Nachfolgend stellen wir Ihnen die häufigsten Verschmutzungen bei Fliesen und deren Beseitigung vor.

Imprägniermittel

In die Oberflächen unglasierter Steinzeugfliesen können leider Schmutz und intensive Farbstoffe eindringen und schwer zu beseitigende Flecken verursachen. Eine Behandlung der Oberfläche mit einem Imprägniermittel kann diese Fleckenbildung vermeiden und die Reinigung erleichtern.

Fett, Öl, Rotwein, Filzstift, Kaffee

Heißes Wasser mit einem Schuss alkalischem Reinigungsmittel bei unglasierten Fliesen einige Zeit einwirken lassen.

Zement-Schlieren

Nach dem Verlegen haftet oft eine hauchdünne Zementschicht von der Fugenmasse auf der Fliesenoberfläche. Mit einem handelsüblichen Zementschleierentferner bekommen sie die Fugenreste ab.

Wasserlösliche, färbende Stoffe

Generell gilt hier: Schnell reagieren! Saugen Sie die Flüssigkeit mit einem Tuch rasch auf und spülen Sie mit viel klarem Wasser nach. Nichtbetroffene Fugen und unglasierte Fliesen schützen Sie vor dem Eindringen der Farbe dadurch, dass Sie sie vorher nass machen.

Algen, Moos- und Pflanzenflecken

Hier bieten sich eine Reihe von Spezialprodukten wie Algen- und Moosentferner oder Schimmelspray an. Bevor Sie Ihren Fliesen jedoch mit solchen Chemikalien zu Leibe rücken, probieren Sie zunächst einmal Essig- oder Essigreiniger aus.

Kaugummi

Sprühen Sie die Kaugummimasse mit einem vereisenden Spezialspray ein und klopfen Sie das Kaugummi vorsichtig ab, wenn es steinhart geworden ist.

Kalk, Rostflecken,  Urinstein

Hier helfen saure Reiniger wie verdünnte Kalkreiniger und Essigsäure. Manche Fliesenhersteller bieten auch bestimmte Scheuerpulver an (z. Bsp. Villeroy & Boch Fliesengrundreiniger Inolit).

Teer, Farbe

Alle Verkrustungen mit einem Holz- oder Kunststoffspachtel von der Oberfläche ganz vorsichtig abkratzen. Danach den Fleck mit einem Teerentferner oder einem anderem organischen Reinigungsmitteln behandeln.

Lösungsmittelbeständige, färbende Stoffe

Hier ist schnelle Reaktion von Vorteil. Rasches Aufwischen kann Schlimmeres verhindern. Verreiben Sie dabei die Farbe nicht zu großflächig und wechseln Sie häufiger das Reinigungstuch.

bottom of page